Von der Solidarität zum Hass

Im August 1980 erschüttert ein Streik auf der Danziger Leninwerft die Welt des Sowjetkommunismus. Die Solidarność wird zur Wiege der friedlichen Revolutionen in Osteuropa. Doch im August 2020 sind aus den Freiheitskämpfern von einst längst Feinde geworden. Polen ist tiefer gespalten denn je. Wie konnte es soweit kommen? Mehr lesen

EM-Stadt Danzig: Eine neue Zeitrechnung

Während der Fußball-Europameisterschaft schlägt die deutsche Nationalelf im Juni ihr Quartier in Danzig auf. In Teil 1 einer Reportageserie aus den EM-Spielorten begebe ich mich auf Spurensuche in der Stadt, in der die Nazis den Zweiten Weltkrieg entfesselten. Mehr lesen

Grzegorz Lato: „Die Deutschen sind ein Vorbild für uns“

Polen gegen Deutschland – das ist seit der „Wasserschlacht von Frankfurt“ 1974 ein Fußball-Klassiker. Am Dienstag kommt es in Danzig zu einer Neuauflage. Doch für den EM-Gastgeber Polen, der 2012 gemeinsam mit der Ukraine die Europameisterschaft ausrichtet, ist das Spiel nicht nur in sportlicher Hinsicht ein Härtetest. Im Interview spricht der Präsident des polnischen Fußball-Verbandes, der Topstürmer von 1974 Grzegorz Lato, über vergangene Erfolge und die Herausforderungen der Euro 2012. Mehr lesen