Der gläserne Vorhang

Am 1. Mai 2004 traten acht osteuropäische Staaten der EU bei. Die Hoffnungen waren damals groß. Inzwischen dominieren aber längst neue Spaltungsängste. Eine Bilanz nach 15 Jahren EU-Osterweiterung mit einem Ausblick auf die Europawahl. Mehr lesen

Stinkefinger-Stimmung im Wahlkampf

In Tschechien breiten sich Polit-Chaos und Bürgerfrust aus. Populisten und Protestparteien sind auf dem Vormarsch. Die vorgezogene Parlamentswahl an diesem Freitag und Samstag könnte deshalb die autoritären Tendenzen im Land verstärken. Präsident Milos Zeman steht in den Startlöchern. Mehr lesen

„Babišconi“ mischt den tschechischen Wahlkampf auf

An der Moldau fordert ein Milliardär und Medienmogul die etablierten Parteien heraus. Andrej Babiš ist mit seiner „Bewegung unzufriedener Bürger“ in den Umfragen bereits auf Platz zwei gestürmt. Was der 59-Jährige und seine Partei politisch wollen, ist allerdings unklar. Am Ende könnte der zunehmend autoritär auftretende Präsident Miloš Zeman profitieren. Mehr lesen