Moskau-Petuschki: Auf dem Weg... (Foto: Krökel)

Putins Russland: Ein Scheinriese

Nach der Fußball-WM und dem Gipfel von Helsinki mit US-Präsident Donald Trump scheint der russische Präsident Wladimir Putin auf der perfekten Welle zu surfen. Aber vielleicht ist genau das Putins größtes Problem, denn jede noch so großartige Welle brandet einmal an Land und stürzt in sich zusammen. Ein Kommentar. Mehr lesen

"Die Strategie des Aufstands" steht auf diesem Künstlerplakat auf dem Posener Altmarkt. (Fotos: Krökel)

Angriff auf die Gewaltenteilung

Hätte man mit dem Schwesternstreit zwischen CDU und CSU nicht gerade eine deutsche Polit-Farce miterlebt, würde man sich beim Blick nach Polen in diesen Tagen wohl irritiert die Augen reiben, frei nach dem Motto: Was machen die denn da? Tatsächlich hat der aktuelle Konflikt um die Justizreform in Warschau etwas typisch Polnisches. Mehr lesen

"Grüne Männchen" auf der Krim: Auf der Schwarzmeer-Halbinsel bereiteten russische Soldaten ohne Abzeichen im März die Annexion vor. (Foto: Krökel)

Profiteur Putin

Der Fall des angeblich ermordeten, später aber wiederauferstandenen russischen Journalisten Arkadi Babtschenko sorgt weltweit für Kopfschütteln und Empörung. Die ukrainischen Geheimdienstler, die alles inszeniert haben, und auch Prsäident Petro Poroschenko sind dagegen zufrieden. Sie irren sich in ihrer Einschätzung der Auswirkungen auf ganzer Linie: Kremlchef Wladimir Putin profitert. Mehr lesen

Die Arbeit im Warschauer Homeoffice hat auch  angenehme Seiten. (Foto: privat)

Schöpferische Pause

Selbst Wikipedia kennt inzwischen die kreative Pause, definiert als Unterbrechung im Schaffensprozess. Dabei sei die Pause nicht von kreativen Tätigkeiten gekennzeichnet. Das ist bei mir anders. Auf dieser Website ist trotzdem erst einmal Pause. Bis bald. Herzlich, Ihr Ulrich Krökel Mehr lesen

Rumun

Rumäniens „generation.eu“ rebelliert

Seit Wochen demonstrieren in Rumänien bei eisigen Temperaturen Zehntausende Menschen gegen „eine korrupte Regierung der Gauner und Diebe“, und viele Beobachter im Westen reiben sich die Augen. Was ist da los in diesem unbekannten Land, dessen EU-Beitritt 2007 schnell als „heillos verfrüht“ eingestuft wurde? Eine Analyse. Mehr lesen