Krim-Krise: Osteuropa in Aufruhr

In Polen und den baltischen Staaten geht die Angst vor russischem Imperialismus um. Die Krise auf der Krim und die Drohung des Kreml, notfalls die Armee in der Ukraine einmarschieren zu lassen, führt in Warschau selbst die größten Intimfeinde zusammen. Premier Donald Tusk und Oppositionsführer Jaroslaw Kaczyński reden wieder miteinander. Mehr lesen

Spiel mit dem Feuer

Die Krim-Krise wächst sich zu einer Ost-West-Konfrontation aus, wie Europa sie seit dem Kalten Krieg nicht mehr erlebt hat. Eine militärische Auseinandersetzung ist zwar (noch) unwahrscheinlich, aber es gibt zu viele kaum berechenbare Faktoren, um sie ausschließen zu können. Ein Kommentar… Mehr lesen

Zurück auf der Straße

In der Ukraine ist ein Misstrauensvotum gegen das Janukowitsch-Regime gescheitert. Nun verlagert sich der Protest wieder auf die Straße. Ein Mann geht dabei voran: Boxweltmeister Vitali Klitschko kämpft mit Herz und Verstand für die Demokratie in der Ukraine. Mehr lesen

Die Rückkehr der Revolution

Eine Welle von Massenprotesten erschüttert die Ukraine. Zehntausende Demonstranten machen für eine Annäherung an die EU mobil, die Präsident Viktor Janukowitsch ausgesetzt hat. Die Polizei greift zu Gewalt. Erinnerungen an die Revolution in Orange vor genau neun Jahren werden wach. Mehr lesen

Ukraine lässt politische Bomben platzen

Im Parlament in Kiew ist das berühmt-berüchtigte Timoschenko-Gesetz endgültig gescheitert. Kurz darauf zog die ukrainische Regierung die Notbremdes und stoppte ein historisches Abkommen mit der EU. Es sollte kommende Woche bei einem Gipfeltreffen in Vilnius unterzeichnet werden. Die Ostpolitik der EU liegt nun in Trümmern. Mehr lesen

„Janukowitsch ist ein kleiner Gauner, der große Politik machen will“

Der deutsche Europaabgeordnete und Ukraine-Experte Werner Schulz hofft noch immer auf eine Freilassung der inhaftierten Oppositionsführerin Julia Timoschenko vor dem EU-Osteuropa-Gipfel in Vilnius in der kommenden Woche. Allerdings zeigt sich der Grünen-Politiker im Interview zugleich entsetzt über die „Borniertheit“ des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch. Mehr lesen

Aktionen statt Ambitionen

Heute beginnt im Warschauer Nationalstadion der 19. Weltklimagipfel. Die Erwartungen an echte Ergebnisse sind gering. Unterdessen tobt in Südostasien ein Taifun, der Tausende Menschenleben fordert. Schon machen einmal mehr Warnungen vor dem Weltuntergang die Runde. Tanzt der Warschauer Kongress auf dem Vulkan? Ein Kommentar. Mehr lesen