Zurück in die Zukunft

Lange Zeit stand die Musik in Polen im Schatten der Politik. Nun aber spielen und singen sich vor allem viele Folkgruppen aus dem langen Schatten des Kommunismus. Beim Volk hat es die Volksmusik allerdings noch immer schwer. Das deutsche Publikum kann sich in diesem April bei der Folkbaltica 2013 einen Eindruck von der Szene im Partnerland Polen verschaffen. Mehr lesen

„Polenhass statt Versöhnung“

Der ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ sorgt in Polen für Empörung. In dem Film würden die Freiheitskämpfer der Untergrundarmee AK pauschal als Antisemiten gebrandmarkt, lautet der Vorwurf. Selbst der polnische Botschafter in Berlin hat bereits beim ZDF protestiert. Doch es geht um mehr als um politische und historische Korrektheit. Mehr lesen

Alle Menschen werden Brüder

Auch Konzertbesuche können zu denken geben. Mir ist das am Wochenende bei der Eröffnung des Beethoven-Festivals in Warschau passiert. Die neunte Symphonie ist schließlich nicht nur große Kunst, sondern zugleich auch die Hymne der EU – so lange es dieses Europa als Union noch gibt. Mehr lesen

Auch der Fleiß hat seinen Preis

In Deutschland und Polen tobt eine Debatte über die Strebsamkeit der eigenen Bürger. Auslöser war ein öffentliches Bekenntnis von Bundespräsident Joachim Gauck, der die Nachbarn jenseits der Oder für fleißiger hält als die Deutschen. Aber ist das eigentlich lobenswert? Mehr lesen

Polen entgeht Breivik-Horror

Spezialeinheiten der olnischen Polizei haben eine mutmaßlich verheerende Terrorattacke vereitelt. Ein 45-jähriger Bombenbastler wollte mit vier Tonnen Sprengstoff das Parlament in Warschau in die Luft sprengen und dabei Präsident und Premierminister ermorden. Als Motiv nannte er Fremdenhass. Mehr lesen