Vor der US-Wahl: Hoffnungen und Horrorszenarien im Osten Europas

Wladimir Putin setzt auf Donald Trump. Petro Poroschenko dagegen fiebert mit Hillary Clinton. Auch in Polen und im Baltikum herrscht Angst vor einer amerikanisch-russischen Achse. Viktor Orbán bleibt gelassen. Und Tschechiens Präsident Zeman erklärt: „Ich würde Trump wählen.“ Mehr lesen

Schöne neue Fracking-Welt

Fracking ist in aller Munde. Mit der umstrittenen Technik soll tief in der Erde lagerndes Gas aus Schiefergestein „freigebrochen“ und gefördert werden. Das Problem: Beim Fracking setzen die Energieunternehmen giftige Chemikalien ein. Der Skandal: Die Bohrlochbetreiber verraten nicht, welche Stoffe sie in die Erde pumpen. Mehr lesen

War der Sowjet-Sozialismus reformierbar?

2009 jähren sich nicht nur die friedlichen Revolutionen in Mittel- und Osteuropa zum 20. Mal. Auch für die Sowjetunion stellte das Jahr 1989 einen entscheidenden Wendepunkt dar. Michail Gorbatschow beschleunigte seine Reformpolitik dramatisch. 1991 verlor er den Kampf um den Erhalt der Sowjetunion. Oder waren Glasnost und Perestroika von Beginn an zum Scheitern verurteilt? Mehr lesen

Visionen über Gott und die Neue Welt

Es ist der Blick eines „alten Europäers” auf die neue Welt. Der polnische Exil-Dichter Czesław Miłosz hat 1969 ein Amerika-Bild gezeichnet, das 2009 aktueller ist denn je. Jetzt sind die „Visionen an der Bucht von San Francisco” auf Deutsch erschienen – kongenial übersetzt. Mehr lesen