Vergangenheit sticht Zukunft

Deutschland und Polen blicken auf einen historischen Vertragsschluss und 25 Jahre guter Nachbarschaft zurück. Doch es liegen tiefe Schatten über dem Jubiläum. Die neue polnische Rechtsregierung sieht in der Bundesrepublik und ihrer Machtstellung in Europa vor allem eine Bedrohung für die eigene Souveränität. Mehr lesen

Kaczynski und die Kirche: Zweckehe oder Liebesheirat?

In Polen versammeln sich die katholisch-konservativen Kräfte hinter der neuen Rechtsregierung. Doch das Bündnis ist brüchig. Weder versteht sich die PiS-Partei als verlängerter Arm des Episkopats, noch will sich die Kirche politisch instrumentalisieren lassen. Mehr lesen

„Diese Reaktionen sind stumpfsinnig“

Die neue polnische Regierung baut den Staat im Eiltempo nach ihren Vorstellungen um. Gegner der PiS-Partei des Rechtspopulisten Jaroslaw Kaczynski sprechen von einer „Demontage der Demokratie“. Der Soziologe und langjährige Kaczynski-Berater Zdzislaw Krasnodebski (62) hält die Kritik für „überspannt und einseitig“. Mehr lesen