Georgiens Kriegspräsident Saakaschwili tritt ab

Am Sonntag wählen die Georgier einen neuen Präsidenten. Der Urnengang besiegelt das Ende einer Ära. Nach zehn Jahren muss Michail Saakaschwili seinen Hut nehmen. Statt des Hoffnungsträgers von einst, der später Krieg gegen Russland führte, greift die Traum-Partei von Milliardär Bidsina Iwanischwili nach der ganzen Macht in Tiflis. Mehr lesen