Weniger ist mehr (3): Die Grenzen Europas

Wenn von Kerneuropa die Rede ist, denken die meisten an Deutschland, Frankreich, Benelux und womöglich noch an Polen und Tschechien. In Wirklichkeit reicht der europäische Kern zweifellos von Skandinavien bis zum Mittelmeer und von den britischen Inseln bis zum Balkan. Das ist gut so. Mit einem Beitritt der Türkei und/oder der Ukraine würde sich die EU aber einmal mehr überschätzen und übernehmen. Mehr lesen

Von russischen Lügen und polnischen Sünden

Drei Jahre nach der Flugzeugkatastrophe von Smolensk erhitzt neuer Streit die Gemüter zwischen Warschau und Moskau. Polen möchte im Westen Russlands, wo 2010 die Präsidentenmaschine mit Staatschef Lech Kaczynski an Bord abstürzte, ein Mahnmal errichten. Russland reagiert reserviert und desinteressiert. Unterdessen blühen weiter die Verschwörungstheorien zu der Katastrophe. Mehr lesen

Weniger ist mehr (2): Wo der Haken hängt

Europa sucht einen Ausweg aus seiner Krise. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble plädiert für „mehr Europa” und will die Bürger darüber in einem Referendum entscheiden lassen. Meine These lautet: Eine solche Abstimmung würde europaweit grandios scheitern. Bescheidenheit ist deshalb Trumpf. Weniger sollte mehr sein. Zweiter Teil meiner Blog-Reihe. Mehr lesen

Weniger ist mehr (Teil 1): Berechtigte Fragen

Europa steckt in der Krise. Das weiß jeder, und das sagt auch jeder. Aber warum ist das so? Und muss das so bleiben? EU-Politiker empfehlen als Allheilmittel gegen den Untergang meist „mehr Europa”, ohne im Einzelnen zu sagen, was sie damit meinen. Die meisten Bürger des Kontinents dagegen wollen eher weniger Euorpa. Was also ist zu tun, um eine großartige Idee zu retten? Erster Teil einer Blog-Reihe aus einer östlich geprägten Perspektive. Mehr lesen

Zurück in die Zukunft

Lange Zeit stand die Musik in Polen im Schatten der Politik. Nun aber spielen und singen sich vor allem viele Folkgruppen aus dem langen Schatten des Kommunismus. Beim Volk hat es die Volksmusik allerdings noch immer schwer. Das deutsche Publikum kann sich in diesem April bei der Folkbaltica 2013 einen Eindruck von der Szene im Partnerland Polen verschaffen. Mehr lesen

Zwischen Verfassungsputsch und Revolution

Der ungarische Rechtspopulist Viktor Orban bastelt an einem autoritären Regierungssystem. Neuester Akt: Die Orban-Partei Fidesz hat das Verfassungsgericht entmachtet. Die Opposition ihrerseits plant für den Nationalfeiertag am 15. März Großdemonstrationen. Die EU und die USA zeigen sich tief besorgt. Mehr lesen

Heuschrecken im Anmarsch

In Polen und anderen Ländern Ostmitteleuropas wächst die Angst vor westlichen Bodenspekulanten. Die EU-Übergangsfristen laufen in den kommenden Jahren aus, und der weltweite Landhunger lässt Investoren von hohen Renditen träumen. Ungarn setzt bereits auf Verbote und Enteignung. Mehr lesen