Zurück in die Zukunft

Lange Zeit stand die Musik in Polen im Schatten der Politik. Nun aber spielen und singen sich vor allem viele Folkgruppen aus dem langen Schatten des Kommunismus. Beim Volk hat es die Volksmusik allerdings noch immer schwer. Das deutsche Publikum kann sich in diesem April bei der Folkbaltica 2013 einen Eindruck von der Szene im Partnerland Polen verschaffen. Mehr lesen

„Polenhass statt Versöhnung“

Der ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ sorgt in Polen für Empörung. In dem Film würden die Freiheitskämpfer der Untergrundarmee AK pauschal als Antisemiten gebrandmarkt, lautet der Vorwurf. Selbst der polnische Botschafter in Berlin hat bereits beim ZDF protestiert. Doch es geht um mehr als um politische und historische Korrektheit. Mehr lesen

Schöne neue Fracking-Welt

Fracking ist in aller Munde. Mit der umstrittenen Technik soll tief in der Erde lagerndes Gas aus Schiefergestein „freigebrochen“ und gefördert werden. Das Problem: Beim Fracking setzen die Energieunternehmen giftige Chemikalien ein. Der Skandal: Die Bohrlochbetreiber verraten nicht, welche Stoffe sie in die Erde pumpen. Mehr lesen

Alle Menschen werden Brüder

Auch Konzertbesuche können zu denken geben. Mir ist das am Wochenende bei der Eröffnung des Beethoven-Festivals in Warschau passiert. Die neunte Symphonie ist schließlich nicht nur große Kunst, sondern zugleich auch die Hymne der EU – so lange es dieses Europa als Union noch gibt. Mehr lesen

Heuschrecken im Anmarsch

In Polen und anderen Ländern Ostmitteleuropas wächst die Angst vor westlichen Bodenspekulanten. Die EU-Übergangsfristen laufen in den kommenden Jahren aus, und der weltweite Landhunger lässt Investoren von hohen Renditen träumen. Ungarn setzt bereits auf Verbote und Enteignung. Mehr lesen