Hoffnungsschimmer am Horizont

Ausgerechnet die Ukraine übernimmt am 1. Januar den Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Die OSZE hatte dem Regime von Präsident Viktor janukowitsch zuletzt ein verheerendes Zeugnis ausgestellt. Nun gibt sich die Regierung in Kiew reformwillig. Eine zaghafte Annäherung an die EU im Jahr 2013 ist denkbar. Mehr lesen

Verbrecherjagd und Völkerfreundschaft

Vor fünf Jahren, am 21. Dezember 2007, traten acht mittel- und osteuropäische EU-Staaten dem Schengen-Abkommen bei. Seither gibt es an den EU-Binnengrenzen zwischen Tallinn und Lissabon keine Personenkontrollen mehr. Auch an der Oder fließt der Verkehr zwischen Deutschland und Polen ungehindert. Doch die neue Freiheit hat auch ihre Schattenseiten. Die Kriminalität hat zugenommen. Ein Besuch bei deutschen und polnischen Polizisten an der Odergrenze. Mehr lesen

„Es ist großartig in Europa“

Am kommenden Montag erhält die EU den Friedensnobelpreis. Kritiker wie der südafrikanische Bischof Tutu halten dies für falsch. Er moniert, dass die EU nicht nach einer weltweiten Friedensordnung ohne Militär strebe. Was sagen dazu europäische Soldaten? Ein Gespräch im Offizierskasino über Krieg und Frieden… Mehr lesen

„Vor uns liegt ein Nervenkrieg“

Die 27 EU-Staaten verhandeln ab heute über den Rahmenhaushalt für die Jahre 2014-2020. Wie so oft, wenn es ums Geld geht, streiten sich die Partner ohne Rücksicht auf gesamteuropäische Treueschwüre. Der ehemalige EU-Kommissar Günter Verheugen warnt im Interview vor einem Scheitern des Brüsseler Haushaltsgipfels. Mehr lesen