„Durch Moskau wehte der Wind des Wandels”

Das Vorbild war Woodstock: Am 12. und 13. August 1989 versammelten sich in der russischen Hauptstadt Hunderttausende Hardrock-Fans, um beim „Moscow Music Peace Festival” das Ende des Kalten Krieges herbeizufeiern. Im Zentrum der Euphorie standen die „Scorpions”. Ihr Song „Wind of Change” wurde zur Hymne der friedlichen Revolutionen. 20 Jahre später spricht Sänger Klaus Meine noch immer voller Emotionen über das Festival und sein legendäres Lied. Mehr lesen